Nutzen Produktvideos dem Verkaufserfolg Ihrer Produkte auf AMAZON?

Menschen lesen immer weniger und vor allem nur noch kürzere Texte. Gleichzeitig steigt der Konsum bewegter Bilder unaufhaltsam an. Im Büro auf dem PC, unterwegs auf dem Smartphone und auf dem Sofa mit dem Tablet. Zur Bewertung, ob Produkte mit Videos einen Vorteil haben, taugen die bekannten Analysetools nicht. Damit wird die Vergangenheit beleuchtet.

Videos werden im eCommerce drastisch an Bedeutung gewinnen

Was hat es beispielsweise zu bedeuten, dass nun auch Seller mit registrierten Marken Videos einbinden können? Was sagt die Kooperation zur Markteinführung eines neuen Modells vor wenigen Monaten von Lexus darüber aus, wo die Wichtigkeit von Videos zukünftig angesiedelt ist? Sowohl im bezahlten Advertising, als auch im Produktlisting.

Entscheidend ist, was der Kunde möchte und erwartet

Wie denkt das wichtigste Element in der Kette über Videos? Wollen Kunden Videos, nutzen sie diese? Wo geht die Customer Journey hin, was löst den entscheidenden Kaufimpuls für welches Produkt zu welchem Preis in welcher Entscheidungszeit aus?

Wenn wir wissen wollen, was die Menschen bewegt, dann müssen wir sie danach befragen. Das haben wir für Sie getan.

Die Studie von Andreas Frank zum Thema Produktvideos kommt genau zur richtigen Zeit.

Das Thema gewinnt in den Marketingbudgets und Werbe-Kampagnen vieler Agenturen und Unternehmer immer mehr an Relevanz – eben aufgrund der positiven Auswirkung hochwertiger Produktvideos.

Ab und an hilft es als Händler und Dienstleister, die Glaskugel gegen harte Fakten zu tauschen.

Diese Studie über Produktfilme in den Artikelbeschreibungen auf Amazon bringt allen Lesern garantiert gute und wichtige Erkenntnisse für das eigene Business.

Sichern Sie sich als Händler und Hersteller einen großen Wissensvorsprung.

Optimieren Sie jetzt Ihre Produktlistings – das sind die Buchinhalte:

Wie denken die Kunden über Produktfilme – eine repräsentative Umfrage

Zur Bewertung, ob Produkte mit Videos in der Artikelbeschreibung einen Vorteil haben und mehr Umsatz generieren, taugen die bekannten Amazon-Analysetools nicht wirklich. Auch eine aktuelle Konversionsrate sagt nichts über die Zukunft aus. Mit diesen Instrumenten wird die Vergangenheit beleuchtet.

Wenn wir wissen wollen, ob es sinnvoll ist, Zeit, Mühe und Geld in Produktfilme zu investieren, dann müssen wir untersuchen, wie die Menschen darüber denken. Deshalb haben wir in einer repräsentativen Studie ermittelt, welchen Stellenwert Videos in der Customer Journey haben.

Können wir als Hersteller und Händler den Interessenten und Kaufwilligen mit bewegten Bildern noch besser abholen und ihn davon überzeugen, jetzt unser Produkt zum angezeigten Preis zu kaufen, dieses positiv zu bewerten und es nicht zu retournieren?

Produktfilme kosten Geld – deshalb müssen sie mit Sinn und Verstand geplant werden

Viele Unternehmen haben die Entscheidung, im Amazon-Listing Videos einzusetzen, aus ganz banalen Gründen getroffen. Sie wurden hochgeladen, weil die Filme eben schon vorhanden waren. Entstanden aus anderen werblichen Aktivitäten, aber nicht speziell konzipiert, um auf Amazon den Besucher zu begeistern und die Konversionsrate zu steigern.

Produktfilme macht man nicht eben mal nebenbei und einfach so. Basis jeder Konzeption ist erst einmal das Wissen. Für wen machen wir das? Warum machen wir das? Wie machen wir das? Was ist das Wichtigste? Welche Fragen hat der Interessent zu unserem Produkt? Welche Länge sollten in welchem Produktsegment die Videos haben?

Wenn Sie wissen möchten, ob in Ihrem Produktbereich die Konsumenten durch ein Video vom Kauf Ihres Produktes überzeugt werden können, dann sollten Sie jetzt in diese Studie investieren.

Statements der Experten, Infos zur Rechtslage, kritische Durchsicht vorhandener Filme

Wenn Sie als Unternehmer vor der Entscheidung stehen, ob Sie in Produktfilme investieren sollten, dann ist das eine Abwägung von Pro und Contra. Begleitet von der Unsicherheit, die richtige Entscheidung zu treffen.

Wie denken andere über dieses Thema? In der Studie kommen neben den Verbänden BVOH, BEVH und dem Händlerbund, auch 30 Experten aus den verschiedensten Disziplinen zu Wort. Händler, Hersteller, Berater, Coaches, Speaker, Tool-Anbieter – das Who’s Who der deutschen eCommerce-Szene gibt Ihnen Einblicke in deren Gedankenwelt, wie sich das Thema Produktvideos in den Amazon Artikelbeschreibungen entwickeln wird.

Oftmals scheitert der Einsatz von Filmen bereits an der Angst vor den Kosten. Man kann teuer produzieren, aber heute gilt mehr denn je, Kreativität schlägt Budget. Ein Blick hinter die Kulissen einer Filmproduktion zeigt dies. Ebenso die kritische Durchsicht aktuell eingesetzter Filme.

Umsatzbooster oder nur Nice-to-have

Klicken Sie hier, um Ihren eigenen Text hinzuzufügen

Same same but different

Klicken Sie hier, um Ihren eigenen Text hinzuzufügen

Kopierpapier und Tomatenmark

Klicken Sie hier, um Ihren eigenen Text hinzuzufügen

Länge zählt

Klicken Sie hier, um Ihren eigenen Text hinzuzufügen

Des Händlers großer Feind

Klicken Sie hier, um Ihren eigenen Text hinzuzufügen

Starke Meinungen

Klicken Sie hier, um Ihren eigenen Text hinzuzufügen

In medias res

Klicken Sie hier, um Ihren eigenen Text hinzuzufügen

Auch Juristen schauen Videos

Klicken Sie hier, um Ihren eigenen Text hinzuzufügen

Himmel und Hölle

Klicken Sie hier, um Ihren eigenen Text hinzuzufügen

Auf Augenhöhe kommunizieren

Klicken Sie hier, um Ihren eigenen Text hinzuzufügen

Wir von ProductCinema halten diese Studie für eine lesenswerte und wichtige Entscheidungshilfe für alle Amazon Marketplace Anbieter und Markenhersteller.

E-Commerce Unternehmer, die bereits mit dem Gedanken spielen, Produktfilme als Wettbewerbsvorteil gegenüber ihren Wettbewerbern einzusetzen, aber noch schwankend in der Meinungsbildung sind, sollten diese Studie lesen.

Ich möchte jedem Verkäufer diese Studie ans Herz legen

Die Studie von Andreas Frankhat uns die Augen geöffnet und bestätigt, den Bereich Produktvideos nun aktiv anzugehen. Die Zahlen zeigen es deutlich, bei unserer Zielgruppe sind Filme aus der Artikelbeschreibung bald nicht mehr wegzudenken.

Hier wird über den Tellerrand geschaut. So kann sich jeder Händler seine eigene Meinung zum Thema Produktvideos bilden und hoffentlich die richtigen Rückschlüsse daraus ziehen.

Andreas Frank:

„Die Frage ist nicht, welche Vorteile Sie als Hersteller und Händler mit Produktfilmen haben, sondern welche Nachteile Sie gegenüber Ihren Wettbewerbern ohne diese Filme haben. Es ist an der Zeit zu handeln. Gehen Sie jetzt den ersten Schritt. Meine Studie unterstützt Sie dabei.“