Der WerbeCheck in Deutschland Der WerbeCheck in Österreich Der WerbeCheck in der Schweiz

Impressum | Kontakt

WerbeCheck.de
WerbeCheck - Ihr unabhängiges Kompetenz-Zentrum für kontrollierten, sinnvollen und effektiven Einsatz von Werbebudgets - seit 1998

Informationen über WerbeCheck

 

Startseite

 

Wer wir sind

 

Was wir machen

 

Häufige Fragen

 

 

 

Die Veröffentlichungen von WerbeCheck

 

Der Rotstift

 

Musterkalkulationen

 

Das Werbehandbuch

 

Künstlersozialabgabe

 

Musterverträge

 

White Papers

 

DruckkostenCheck

 

 

 

Die Beratungangebote von WerbeCheck

 

Kostenreduktion

 

RechnungsCheck

 

Honorargutachten

 

InternetCheck

 

MesseCheck

 

MediaCheck

 

KorruptionsCheck

 

ImpressumCheck

 

Suchmaschinenmarketing

 

Marketingberatung

 

 

 

Weitere Informationen über WerbeCheck

 

Presse

 

Werbelexikon

 

SEO-Lexikon

 

Links

 

Jobs

 

Partnerprogramm

 

Sitemap

 

Stichwortverzeichnis

 

Kontakt

 

Impressum

Wieviel kostet Werbung- WerbeCheck hat die Antworten

Wie kalkulieren Agenturen und Freelancer ihre Angebote marktgerecht, mit welchen Werbekosten müssen Unternehmen zur Erreichung ihrer Ziele rechnen und wie werden Werbeetats möglichst effektiv eingesetzt? Wenn Sie Fragen zur Kalkulation von Agenturhonoraren, Werbebudgets, Preisen, Druckkosten etc. haben - WerbeCheck ist das unabhängige und neutrale Kompetenzteam.

Wieviel kostet Werbung? Dies untersuchen wir seit 1998 - fragen Sie uns!

Künstlersozialabgabe - Wichtige Informationen für Verwerter

Die Bedeutung der Rechtsform bei Auftragnehmern

Ist Ihr Auftragnehmer wie vorangegangen schon aufgeführt, jedoch eine juristische Person, müssen Sie keine Abgaben an die KSK leisten.

Deshalb diese große Bedeutung, dass Sie unbedingt wissen müssen, unter welcher Rechtsform Ihre Auftragnehmer für Sie arbeiten.

Der Grund, warum für die Zusammenarbeit mit einer juristischen Person keine Künstlersozialabgabe gezahlt werden muss, ist im Grunde ganz einfach: die GmbH führt ja ihrerseits bereits die Sozialabgaben ihrer angestellten Grafiker, Fotografen, etc. ab.

Arbeitet diese Agentur mit der Rechtsform einer juristischen Person wiederum für diesen Auftrag von Ihnen mit freien Mitarbeitern zusammen, integriert deren gestalterischen und künstlerischen Leistungen in die Erar-beitung des Auftrages, so muss die Agentur für das bezahlte Honorar an den Freien Mitarbeiter die Künstlersozialabgabe an die KSK leisten, nicht Sie.

Arbeiten Sie mit einer Agentur zusammen, die eine juristische Person ist, diese aber für den Auftrag wiederum Aufträge an einen freien Künstler in Ihrem Namen vergibt, so wird auch dieses Honorar zur Bemessungsgrundlage hinzugezogen.

Ein Beispiel: (Abgabesatz 5,5%, ab 2006)

Sie erteilen der Werbemann GmbH einen Auftrag für Ihre nächste Messe einen Imagefilm zu produzieren. Das Honorar beträgt 35.000 Euro netto. Für das Drehbuch engagiert die Werbemann GmbH in Rücksprache mit Ihnen, den freien Drehbuchautor Hans Dampf. Dieser stellt die Rechnung über sein Honorar in Höhe von 8.000 Euro netto direkt an Sie. Dann müssen Sie für die 35.000 Euro an die Werbemann GmbH keine Künstlersozialabgaben bezahlen, für die 8.000 Euro an den freien Autor werden aber 440 Euro Abgabe fällig.

Erteilen Sie aber der Werbemann GmbH den Gesamtauftrag inklusive Drehbuchhonorar über 43.000 Euro, so müssen Sie keine Künstlersozialabgabe entrichten. Die Werbemann GmbH wiederum muss die 440 Euro entrichten, wenn sie dem Drehbuchautor ein Honorar von 8.000 Euro bezahlt.

Erteilen Sie diesen Gesamtauftrag über 43.000 Euro der Werbe & Mann GbR, so müssen Sie 2.365 Euro an die Künstlersozialkasse bezahlen.

Erteilen Sie für dieses Projekt getrennte Aufträge über 35.000 Euro an die Werbe & Mann GbR und über 8.000 Euro an den Drehbuchautor Hans Dampf, so werden 1.925 Euro aus der Agenturrechnung und 440 Euro aus der Autorenrechnung fällig. Gesamt also wieder die 2.365 Euro.


Achtung:

Ein häufig verbreiteter Irrglaube ist auch, dass Sie als Verwerter nur dann in die Künstlersozialkasse einbezahlen müssen, wenn auch Ihr Lieferant bei der KSK gemeldet und von dieser Leistungen bezieht. Dies ist falsch!

Für Ihre eventuelle Abgabepflicht ist es unrelevant, ob der Lieferant bei der KSK gemeldet ist, oder nicht!

Das ist ganz leicht damit erklärbar, dass es für die KSK keine Rolle spielt, ob Ihr Werbelieferant freiberuflich oder gewerblich tätig ist. Ein Gewerbetreibender kann keine Zuschüsse zur Renten-, Kranken- und Pflegeversicherung von der Künstlersozialkasse erhalten, dies ist den freien Künstlern und Publizisten vorbehalten. Dennoch sind für Sie seine Leistungen abgabepflichtig.

Berechnet Ihnen Ihre Werbeagentur marktgerechte Preise?

Die Honorare und Produktionskosten der Werbebranche finden Sie hier im jährlich aktualisierten ROTSTIFT.

vorherige Seite | nächste Seite | Die aktuelle Version erhalten Sie hier

Inhaltsverzeichnis Informationsskript über die Künstlersozialabgabe

Startseite Infoskript

Key-Facts für Schnellleser

Schlechte Nachrichten für ...

Selbständige Künstler oder ...

Was ist eine künstlerische ...

Die Bedeutung der Rechtsform ...

Eine Faustregel

Was ist die Künstlersozialkasse

Keine willkürliche Abgabehöhe

Der Abgabesatz

Steigende Ausgaben ...

Die Anmeldung

Wie werden die Abgaben ...

Aufzeichnungspflicht

Anmerkungen

Hinweis

Anhang

Mandanteninformation für ...

Wieviel kostet Werbung - der Rotstift gibt Ihnen die Antworten
ROTSTIFT - Preislisten und Honorarlisten der Werbebranche auf einen Blick

Der ROTSTIFT gibt Ihnen die Antworten!

Aktuelle und realistische Angaben über die Honorare und Kosten in der Werbebranche.

Wieviel kostet Werbung - der Rotstift Der Rotstift - jetzt kaufen
Musterverträge in der Werbebranche
AGB für Online-Shops, AGB für Werbeagenturen, Agentur-Kooperationsvereinbarung, Agenturvertrag zw. Fotografen und Bildagenturen, Allgemeiner Agenturvertrag, Ausstellungsvertrag, Beratervertrag, Dienstvertrag Freier Mitarbeiter, Freier Mitarbeitervertrag Creativ Consultant, Freier Mitarbeitervertrag Grafik & Layout, Geheimhaltungsvereinbarung, Geschäftsbedingungen für digitale DU, Letter of Intent, Model Release, Projektvereinbarung, Provisionsvertrag, Sponsoringvertrag, Subunternehmervertrag, Vertrag Bannerwerbung Webspace-Vermietung, Werbung in Online-Medien

Mustervertragsvorlagen wie Beratungsvertrag, AGB, Model Release, etc. für Werbeagenturen, Freelancer und werbungtreibende Unternehmen.

Werbung & Recht - Ihre Spezialisten für Wettbewerbs- und Werberecht
Weitere Informationen über Musterverträge in der Werbebranche Der Rotstift - jetzt kaufen

WerbeCheck ist ein Unternehmen von Andreas Frank

WerbeCheck® ist ein eingetragenes Warenzeichen | © Andreas Frank - Marketingberater & Projektentwickler

Impressum | Disclaimer | AGB

Alle Angebote auf diesen Seiten richten sich an Firmen, Institutionen und selbständige Freiberufler.